Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone

WIK und Öko-Institut haben ein neues Konzept (Regulatorische Innovationszone) entwickelt, um den Herausforderungen der deutschen Energiewende besser gerecht zu werden. Das Instrument ermöglicht es, spezifische Rahmenbedingungen räumlich (z.B. regional) und zeitlich begrenzt praktisch zu testen. Ferner wurde analysiert, inwiefern die deutsche Anreizregulierung in Richtung Smart Grid Investitionen angepasst werden kann, um bestehende Nachteile für intelligente Investitionen zu beseitigen.

Die Studie steht zum Download zur Verfügung.

Dr. Marcus Stronzik
Tel.: +49 2224 9225-83
Fax: +49 2224 9225-69
m.stronzik(at)wik.org