Konferenzen / Workshops

01.10.2008

Workshop: "Optimierung der Nutzung des Frequenzspektrums durch den Öffentlichen Sektor innerhalb der EU"

Im Zusammenhang mit einer von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie zur Optimierung der Nutzung des Frequenzspektrums durch den Öffentlichen Sektor innerhalb der EU („Optimising the Use of the Radio Spectrum by the Public Sector in the European Union") veranstaltete WIK-Consult am 1.10.2008 in Brüssel einen abschließenden Workshop.

Dieses Projekt wurde von WIK-Consult als Konsortialführer gemeinsam mit Aegis Systems (UK), IDATE (FR) sowie den Experten Philippa Marks (Plum Consulting) und Prof. Martin Cave durchgeführt.

Im Rahmen des Projektes wurden Vorschläge erarbeitet, um die Effizienz und Effektivität der Frequenznutzung im Bereich von Verteidigung, Notruf, und Transport (insbesondere Luft- und Schifffahrt) zu erhöhen. Im ausschließlich kommerziellen Bereich werden seit einigen Jahren vermehrt marktbasierte Verfahren, Collective Use oder andere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im Bereich des Frequenzmanagements angewendet; nur wenige Länder haben bisher jedoch versucht, das Management der Frequenzbereiche zu verbessern, die durch den öffentlichen Sektor genutzt werden.

Diese Studie ist verzahnt mit einer ähnlichen Studie der Arbeitsgruppe der Radio Spectrum Policy Group (RSPG) zum Thema „Frequenznutzung des Öffentlichen Sektors".

Die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung. Um das Feedback der Workshopteilnehmer wiederzugeben, werden wir im Endbericht geringfügige Änderungen vornehmen. Der Endbericht steht ebenfalls zum Download zur Verfügung.

Das Programm und die Präsentationen des ersten öffentlichen Workshops finden Sie hier.

Hinweis:

Der Download des Konferenzbeitrags steht Ihnen nur als MyWIK-Benutzer zur Verfügung.

Zum MyWIK-Login.

Zur MyWIK-Registrierung.

01.10.2008

Workshop: "Optimierung der Nutzung des Frequenzspektrums durch den Öffentlichen Sektor innerhalb der EU"

Im Zusammenhang mit einer von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie zur Optimierung der Nutzung des Frequenzspektrums durch den Öffentlichen Sektor innerhalb der EU („Optimising the Use of the Radio Spectrum by the Public Sector in the European Union") veranstaltete WIK-Consult am 1.10.2008 in Brüssel einen abschließenden Workshop.

Dieses Projekt wurde von WIK-Consult als Konsortialführer gemeinsam mit Aegis Systems (UK), IDATE (FR) sowie den Experten Philippa Marks (Plum Consulting) und Prof. Martin Cave durchgeführt.

Im Rahmen des Projektes wurden Vorschläge erarbeitet, um die Effizienz und Effektivität der Frequenznutzung im Bereich von Verteidigung, Notruf, und Transport (insbesondere Luft- und Schifffahrt) zu erhöhen. Im ausschließlich kommerziellen Bereich werden seit einigen Jahren vermehrt marktbasierte Verfahren, Collective Use oder andere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im Bereich des Frequenzmanagements angewendet; nur wenige Länder haben bisher jedoch versucht, das Management der Frequenzbereiche zu verbessern, die durch den öffentlichen Sektor genutzt werden.

Diese Studie ist verzahnt mit einer ähnlichen Studie der Arbeitsgruppe der Radio Spectrum Policy Group (RSPG) zum Thema „Frequenznutzung des Öffentlichen Sektors".

Die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung. Um das Feedback der Workshopteilnehmer wiederzugeben, werden wir im Endbericht geringfügige Änderungen vornehmen. Der Endbericht steht ebenfalls zum Download zur Verfügung.

Das Programm und die Präsentationen des ersten öffentlichen Workshops finden Sie hier.