Konferenzen / Workshops

01.10.2007

Regel- und Ausgleichsenergiesystem Gas – Internationale Erfahrungen und (nationale) Perspektiven

Zehn Experten aus dem In- und Ausland referierten über die Erfahrungen bei der Ausgestaltung ihrer Bilanzierungssysteme mit dem Ziel, diese für die Weiterentwicklung des deutschen Modells nutzbar zu machen. Zugleich leistete der Workshop einen Beitrag zu der europäischen Diskussion um eine Harmonisierung von Bilanzierungsregeln, was aufgrund der Vorschläge der europäischen Kommission für ein Drittes Richtlinienpaket zeitlich sehr aktuell ist.

Vorgestellt wurden außerdem die Ergebnisse des von der Bundesnetzagentur in Auftrag gegebenen Gutachtens zur Ausgestaltung des deutschen Regel- und Ausgleichsenergiemarktes sowie entsprechende Vorstellungen der betroffenen Verbände. Dies stellte den Auftakt zu einer fachlichen Diskussion des Themas dar, die auch vor dem Hintergrund der aktuellen Kooperationsvereinbarung für alle Marktteilnehmer von großem Interesse sein dürfte.

Das Programm und die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung.

Hinweis:

Der Download des Konferenzbeitrags steht Ihnen nur als MyWIK-Benutzer zur Verfügung.

Zum MyWIK-Login.

Zur MyWIK-Registrierung.

01.10.2007

Regel- und Ausgleichsenergiesystem Gas – Internationale Erfahrungen und (nationale) Perspektiven

Zehn Experten aus dem In- und Ausland referierten über die Erfahrungen bei der Ausgestaltung ihrer Bilanzierungssysteme mit dem Ziel, diese für die Weiterentwicklung des deutschen Modells nutzbar zu machen. Zugleich leistete der Workshop einen Beitrag zu der europäischen Diskussion um eine Harmonisierung von Bilanzierungsregeln, was aufgrund der Vorschläge der europäischen Kommission für ein Drittes Richtlinienpaket zeitlich sehr aktuell ist.

Vorgestellt wurden außerdem die Ergebnisse des von der Bundesnetzagentur in Auftrag gegebenen Gutachtens zur Ausgestaltung des deutschen Regel- und Ausgleichsenergiemarktes sowie entsprechende Vorstellungen der betroffenen Verbände. Dies stellte den Auftakt zu einer fachlichen Diskussion des Themas dar, die auch vor dem Hintergrund der aktuellen Kooperationsvereinbarung für alle Marktteilnehmer von großem Interesse sein dürfte.

Das Programm und die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung.