Der deutsche Telekommunikationsmarkt im internationalen Vergleich

Die Leistungsfähigkeit der Fest- und Mobilfunknetze und der Stand der Digitalisierung in Deutschland sind Gegenstand zahlreicher Diskussionen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat das WIK damit beauftragt Deutschlands Stellung in diesem Bereich anhand der Faktenlage zu analysieren und daraus Empfehlungen, etwa im Hinblick auf die anstehende Novellierung des TKG, abzuleiten.

Die Studie zeigt, dass sich Deutschland bei vielen Indikatoren im Mittelfeld unseres Samples platziert. Nachholbedarf besteht insbesondere bei der Verfügbarkeit und Nutzung von hochleistungsfähigen Netzinfrastrukturen.

Ansatzpunkte für eine Beschleunigung des Netzausbaus bestehen in der Erleichterung der Anwendung kostengünstiger Verlegemethoden, schnelleren Genehmigungsverfahren und dem flächendeckenden Einsatz einer einheitlichen Vorleistungsschnittstelle als Voraussetzung für Kooperationen im Festnetz. Darüber hinaus empfehlen wir ein engmaschigeres Monitoring, mehr Transparenz über den Stand des Ausbaus sowie eine institutionelle Bündelung von Befugnissen und Verantwortlichkeiten zum Thema Digitalisierung.

Die Studie steht zum Download zur Verfügung.

Dr. Christian Wernick
Tel.: +49 2224 9225-92
Fax: +49 2224 9225-68
c.wernick(at)wik.org