wik news November 2016

Die Bedeutung von Telekommunikation in intelligent vernetzten PKW

Die Anzahl der Connected Cars in Deutschland steigt rasant an

4,6 Mio. Connected Cars fahren in Deutschland. Im Jahr 2015 war die Hälfte der Neuzulassungen mit Connected-Car-Technologie ausgestattet. Die Konnektivität erfolgt durch mitgebrachte Endgeräte oder durch einsteckbare oder fest eingebaute SIM-Karten. Connected-Car-Dienste werden nicht nur von Automobilherstellern angeboten, sondern auch von TK-Unternehmen und OTT-Anbietern. Die gesammelten Daten ermöglichen innovative Geschäftsmodelle, welche die Wertschöpfung der Branche grundlegend verändern können.

Mehr

EU Communications Framework debated at WIK Conference

Consumer needs in 2025, investment in very high capacity broadband, the drivers for 5G, the balance between federalism and regionalisation, and challenges with service regulation were all debated at the WIK Conference ‘New rules for digital networks and services’ in Brussels on 17-18 October. A summary of the keynote speeches from the Commission, European Parliament and BEREC as well as the presentations from experts and key discussion points is now available on the website.

Mehr

WIK-Consult berät EU-Kommission

Gelingt es, die Kosten des Breitbandausbaus zu senken?

WIK-Consult führt gemeinsam mit VVA und Ecorys für die EU-Kommission (DG Connect) eine Studie durch, die untersucht, ob und wie die Kostensenkungsdirektive (Directive 61/2014 Cost Reduction Directive) in den Mitgliedsstaaten umgesetzt wurde. Zusätzlich soll ein erstes Monitoring der Maßnahmen vorgenommen werden.

16th Königswinter Postal Seminar

Internationale Experten diskutierten über aktuelle Entwicklungen in den Postmärkten

Vom 2. bis 4. November 2016 richtete das WIK das 16th Königswinter Seminar on Postal Economics aus. 50 Teilnehmer aus den USA, Australien und ganz Europa nutzen die Veranstaltung auf der Königswinterer Hirschburg zu einem regen Meinungsaustausch über die aktuellen Entwicklungen in den Postmärkten.

Schwerpunkte lagen auf den aktuellen Herausforderungen im Briefmarkt angesichts rückläufiger Sendungsmengen, der Entwicklung in der Paketzustellung durch E-Commerce sowie der Vorschläge der Europäischen Kommission zur Regulierung grenzüberschreitender Paketsendungen.

Das Konferenzprogramm und die Präsentationen stehen auf der WIK Homepage zum Download zur Verfügung.

Mehr

Network Sharing im Mobilfunk und Festnetz-Mobilfunk-Konvergenz in der Schweiz

Die Schweitzer Regulierungsbehörde BAKOM hat das WIK im Mai beauftragt, eine Studie zu Network Sharing im Mobilfunk sowie zur Konvergenz von Fest- und Mobilfunk durchzuführen. Gegenstand der Studie sind die verschiedenen Formen des Network Sharing unter Einschluss von Frequenz-Pooling und National Roaming. Die Sharing-Optionen wurden mit Blick auf Kostenersparnisse für die Betreiber und auf Wettbewerbsimplikationen für den Schweitzer Markt untersucht. Bei der Untersuchung der Konvergenz geht es um Bündelprodukte, Hybrid-Produkte und die Netzintegration von Fest- und Mobilfunk.

Mehr

Alle Kommunikationsdienste sind eben nicht gleich

Konsumenten unterscheiden bewusst zwischen verschiedenen Diensten

Der Entwurf des neuen EU-Regulierungsrahmens für Telekommunikationsdienste erweitert den Begriff des TK-Dienstes deutlich und zeigt an, dass auch OTT-Kommunikationsdienste vergleichbaren Regeln unterworfen werden könnten. Dr. René Arnold präsentierte auf der TPRC44 in Washington ein Papier, das aus Konsumentenperspektive zeigt, wo diese Gleichbehandlung zu Problemen führen könnte. Das vollständige Papier gibt es hier ...

Mehr

© WIK 2022 | Impressum