netconomica 2018
"Digitalisierung der Energiewirtschaft: Zwischen Regulierung und Wettbewerb" 

Smart Grids und Smart Meter sind in der Diskussion um die Digitalisierung der Energiewirtschaft zwei der meistgenannten Begriffe. Sieben Jahre nach deren Einführung durch die Bundesnetzagentur hat sich vieles verändert, aber viele entscheidende Fragen zur Umsetzung stehen noch an, z.B.:  

  • Wann startet der Smart-Meter-Rollout?
  • Stehen für die Energiewirtschaft Frequenzen zum Aufbau einer Funk-Infrastruktur zur Verfügung?
  • Ist eine ausreichende Zahl an Endgeräten verfügbar?
  • Mit welchen Mehrwertdiensten gelingt der Einstieg in die smarte Energiewelt?

Tatsächlich haben sich bereits tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt und es wird mit Hochdruck an der Implementierung leistungsfähiger IKT-Infrastrukturen für die Energienetze gearbeitet. Daneben gewinnen technische Weiterentwicklungen wie die Blockchain-Technologie mehr und mehr an Relevanz. Hiervon sind sowohl die Markt- als auch die Netzebene betroffen.  

Die netconomica 2018 setzt genau an diesem Punkt an und fragt, welcher Realität wir uns im Jahre 2018 gegenüber sehen und welche Entwicklungen zu erwarten sind. Dies sowohl bezogen auf den Markt als auch auf anstehende Regulierungsentscheidungen. Mit der Konferenz beleuchten wir die unterschiedlichen Perspektiven des Wandels und adressieren entsprechenden Adaptionsbedarf.  

Vortragende:  

Wir freuen uns sehr, hochkarätige Vertreter nationaler Entscheidungsträger sowie Repräsentanten von Marktteilnehmern für die netconomica 2018 gewonnen zu haben. Die Keynote wird Herr Peter Franke (Vizepräsident der Bundesnetzagentur) halten. Ferner werden u.a. Vertreter des BMWi, innogy, Bundesnetzagentur, VDI/VDE und BDEW ihre Standpunkte und Ideen vorstellen und miteinander sowie mit dem Auditorium diskutieren.  

Weitere Informationen:

Bitte melden Sie sich bis zum 9. November 2018 an. Es gibt einen Early-Bird-Preis (190 Euro zzgl. MwSt) bis zum 19. Oktober. Danach beträgt der Konferenzbeitrag 250 Euro (zuzüglich MwSt.). Im Falle einer Stornierung (nur schriftlich) bis zum 01.11.2018 wird eine Pauschale von 100 Euro fällig, danach ist der volle Teilnahmebeitrag zu entrichten. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Informationen zur Anreise sowie zur Lage des Tagungshotels Gustav-Stresemann-Institut finden Sie unter www.gsi-bonn.de. Für organisatorische Fragen steht Ihnen Frau Iris Nichols unter +49 2224 9225-87, E-Mail: netconomica@wik.org, gerne zur Verfügung.  

Wir würden uns freuen, Sie auf der netconomica 2018 zu begrüßen.

To top  |  Print

Iris Nichols
Konferenzorganisation
Tel.: +49 2224 9225-87
Fax: +49 2224 9225-63
netconomica(at)wik.org

Matthias Wissner
Tel.: +49 2224 9225-37
Fax: +49 2224 9225-63
m.wissner(at)wik.org

Veranstaltungsort
Gustav Stresemann Institut e.V.
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn
www.gsi-bonn.de